Struktur des neuen Berufsbildes

Das Strukturmodell systematisiert die betrieblichen Ausbildungsinhalte an Hand von Berufsbildpositionen. Zwölf davon stellen berufsspezifische Kernqualifikationen dar und sind für alle angehenden Kaufleute für Versicherungen und Finanzanlagen bindend.

Darüber hinaus erlernen die Auszubildenden vier berufsübergreifende Standard-Berufsbildpositionen, die in der Ausbildung aller Berufsbilder verpflichtend sind.

Aufbauend auf diese Kernqualifikationen wählen Auszubildende mit ihren Ausbildungsbetrieben individuell eine der fünf Wahlqualifikationen. Für diese Spezialisierung ist ein zeitlicher Umfang von sechs Monaten vorgesehen.